70-Jahre-Schuhfried-Medizintechnik

Schuhfried Medizintechnik

Medizintechnik Wien

Hochtontherapie

HiToP 191

HiTop 191 mit Elektroden

Das HiToP 191 ist ein Hochtontherapiegerät, das in der Heimtherapie zur Anwendung kommt und in seiner Stromform und seinen Parametern optimal auf die Muskelstimulation – zur Behandlung von Polyneuropathien – entwickelt wurde. Neben der, für diese neuartige Therapie so typischen Stoffwechsel fördernden Wirkung, wird eine (für den Patienten besonders angenehme) Muskelstimulation erreicht. Die Hochtontherapie arbeitet mit mittelfrequenten, speziell modulierten Wechselstromformen. Studien bescheinigen dieser neuen Therapieform eine deutlich stärker ausgeprägte Verbesserung bei Polyneuropathien, als konventionelle Elektrotherapieformen. Weiterlesen

HiToP Metabol

HiTop Metabol

Dieses Elektrotherapiegerät ist für die Behandlung von Arthrosen konzipiert und arbeitet mit einem sehr angenehmen und effektiven, mittelfrequenten Wechselstrom. Während der Behandlung ist ein leichtes Kribbeln zu spüren. Das HiToP Metabol eignet sich sehr gut für die Behandlung von aktivierten und chronischen Arthrosen mit und ohne Gelenkserguss. Die Therapie kann auch bei Patienten mit Krampfadern, Metallimplantaten und Endoprothesen eingesetzt werden. Es erfolgt keine Symptomüberdeckung, sondern eine gezielte Behandlung der geschädigten Strukturen.

Weitere Informationen: Aktiv gegen den Schmerz mit… Weiterlesen

Therapieplan – HiToP 191

Zu Beginn:

1) 60 Minuten Stimulation mit Anlage der Elektroden an beiden vorderen Oberschenkel. (Bild 1) 2) 60 Minuten mit der Anlage an beiden Waden (weißer Stecker) und Sohlen (schwarzer Stecker). (Bild 2)

Wenn eine Besserung der Symptome eintritt täglich abwechselnd entweder die Stimulation des Oberschenkels oder die der Waden/Sohlen durchführen.

Nach 6-8 Wochen sollte eine deutliche Linderung der Beschwerden eingetreten sein.

Zum Erhalt des Therapieerfolges führen Sie die Therapie 2-3x pro Woche aus.

Wenn die Therapie öfter eingesetzt wird… Weiterlesen

Fakten zur Hochtontherapie bei Diabetes

Schluss mit brenenden Füßen

Das Krankheitsbild

Diabetische Nervenschädigungen (Polyneuropathie) führen zu einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität. Die Betroffenen leiden unter Taubheitsgefühlen, Brennen oder einschießenden Schmerzen in Füßen und Beinen. In vielen Fällen können sogar massive Schmerzmittel nur geringe Erfolge hervorrufen.

Die Therapie

Die physikalische Hochtontherapie ist hoch wirksam und nebenwirkungsfrei. Die Mehrzahl der Patienten hat in einer wissenschaftlichen Studie bereits nach nur drei Behandlungen eine schmerzfreie Situation erreicht. Betroffene können die Therapie bei einem der vielen Fachärzte, die die Hochtontherapie anwenden, ausprobieren. Weiterlesen