70-Jahre-Schuhfried-Medizintechnik

Schuhfried Medizintechnik

Medizintechnik Wien

Zeitungsartikel

Zeitungsartikel: „Kribbeln oder Taubheitsgefühle?“

Über – vor allem durch Diabetes – hervorgerufene Schäden an den Nerven sprach die Redaktion mit Prof. Dr. Stephan Martin, Chefarzt für Diabetologie am Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf und Direktor des Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrum (WDGZ).

Aus dem Apotheken-Kurier (Ausgabe Februar 2018) stammt der interessante Beitrag, der die Erfolge mit Hochtontherapie bei Diabetes anspricht.

Möchten Sie den Artikel lesen? Download als PDF

Physikalische Medizin: Hohe Wirkung mit geringsten Nebenwirkungen

Der konsequente Einsatz von Physikalischer Medizin erspart Operationen, verkürzt Krankenhausaufenthalte und reduziert Folgekosten.

Das berichten Experten der Österreichischen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation (ÖGPMR) anlässlich der Jahrestagung der Gesellschaft. Lesen sie den interssanten Beitrag der Zeitschrift „Schmerz Nachrichten Nr. 4”.

Möchten Sie den Artikel lesen? Download als PDF

Schuhfried Medizintechnik unter den „Wachstums-Champions“ in Österreich

Wir sind sehr stolz, zu den 150 wachstumsstärksten Unternehmen Österreichs zu zählen.

Ermittelt wurde die Aufstellung von der Zeitschrift „Profil“. Wir von „Dr. Schuhfried Medizintechnik GmbH“ freuen uns über diesen Erfolg, besonders in unserem Jubiläumsjahr!

Den Artikel können Sie online hier nachlesen: Link zum Profil-Artikel

Ein Mausklick vergrößert die Ansicht.

Artikel über Polyneuropathie (Kronen Zeitung)

Nervenschädigungen bei Polyneuropathie

In der Kronen Zeitung erschien im November 2017 dieser interessante Artikel über Polyneuropathie von Karin Podolak. Im PDF können Sie den gesamten Artikel nachlesen, den Text haben wir hier angehängt. Link: PDF: Polyneuropathie-Bericht (Kronen Zeitung, 11-2017)

Kalte Füße, Ameisenlaufen und Druckgefühl

So beschreiben Patienten die Hauptsymptome von Nervenschädigungen bei Polyneuropathie

„Ich war ein leidenschaftlicher Skifahrer. Vor etwa 20 Jahren spürte ich dann plötzlich bei einer Abfahrt ein starkes Kältegefühl in den Füßen. Zuerst dachte ich, das läge… ...

Artikel in Der Standard: „Physikalische Medizin: Dringender Ausbau der Kapazitäten gefordert“

Ein Artikel im Stadard beschreibt die Lage der Physikalischen Therapie in Österreich.

Physikalische Medizin: Dringender Ausbau der Kapazitäten gefordert

Österreich benötigt einen deutlichen Ausbau der Kapazitäten in der Physikalischen Medizin. Grund dafür ist die demografische Entwicklung der Bevölkerung. Eine Erweiterung der Behandlungsangebote würde sich auch gesundheitspolitisch rechnen“, heißt es von Experten.

„Die Physikalische Medizin ist die therapeutische Anwendung physikalischer Reize vor allem zur Schmerzlinderung, zur Erhöhung der Beweglichkeit und zur Wiedererlangung der Arbeitsfähigkeit oder der Fähigkeit, das Alltagsleben wieder unabhängig führen zu können“, sagt Richard Crevenna, Chef der Universitätsklinik für Physikalische Medizin, Rehabilitation und Arbeitsmedizin der Med-Uni Wien (AKH).

Kälte, Wärme, Elektrizität, Licht, Klima oder mechanische Reize sind die Bausteine. Für die Wirksamkeit der physikalischen Therapie gibt es handfeste wissenschaftliche Beweise. Eine Beobachtungsstudie der Med-Uni Wien hat beispielsweise ergeben, dass zehn Sitzungen im Rahmen einer Physiotherapie bei Patienten mit Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparates die Schmerzen um rund 40 Prozent reduzierten. Die Beweglichkeit stieg um rund ein Drittel, das Wohlbefinden um mehr als ein Viertel. 61 Prozent der Patienten benötigten keine Schmerzmittel mehr. In den USA wird bei Beschwerden des Bewegungs- und Stützapparates bereits empfohlen, primär auf die Physikalische Medizin zurückzugreifen. ...

Suchen