75 Jahre Schuhfried Medizintechnik, Wien

Schuhfried Medizintechnik

Medizintechnik Wien

Wellsystem MEDICAL-PLUS – Überwassermassage

Das Wellsystem Medical Plus verbindet die sanfte Kraft des Wassers mit wohltuender Wärme.

Wellsystem Medical-Plus

Bei der Überwasser-Massage mit WELLSYSTEM MEDICAL plus wird die Wärme des Wassers bis in tiefe Gewebeschichten übertragen und fördert dort die Durchblutung.
Die sanfte Kraft des Wassers aktiviert den Stoffwechsel, lockert die Muskulatur, löst Verspannungen und lokale Verhärtungen.

Die Massagedüsen sprudeln mit stufenlos regulierbarem Druck in gleichmäßigen Bewegungen gegen die Unterseite der Naturkautschuk-Liegefläche. Druckstärke, Massagebereich und Massagezeiten können für jede Anwendung individuell reguliert werden.

Einzigartiges Therapiekonzept:

  • Schmerzlinderung
  • Muskelentspannung
  • Optimierung des Muskeltonus
  • Lokale Durchblutungs- und Stoffwechselsteigerung
  • Venöse und lymphatische Entstauung
  • Lockerung des Unterhautzellgewebes
  • Positiver Einfluß auf das vegetative Nervensystem
  • Günstige Effekte auf die inneren Organe und Psyche

Hier geht’s zum VIDEO.

Indikationen für den Einsatz sind breit gefächert:

  • Rücken- und Gelenkschmerzen
  • Muskelverspannungen
  • Stressbedingte Anspannungen
  • Fibromyalgie (leichte Form)
  • Muskuläre Übermüdung
  • Wirbelsäulenschmerzsyndrome – unspezifischer Rückenschmerz

Massagebereiche:

  • Ganzkörper
  • Rücken
  • Schulterbereich
  • Lendenbereich
  • Beine
  • Sektionsmassage
  • Punktmassage

Nicht zuletzt steigern regelmäßige Anwendungen das allgemeine Wohlbefinden des Patienten und machen jeden Praxisbesuch zu einem angenehmen Erlebnis.

Hier geht’s zur Studieninfo.

WELLSYSTEM MEDICAL plus ist mit ca. 300 Litern Wasser gefüllt, das auf angenehme 25 bis 40 °C angewärmt werden kann. Die Bedienung erfolgt über ein stylisches Bedienelement mit Soft-Touch-Tastatur.

Vorteile:

  • Keine cardiale Belastung, daher auch bei Patienten mit leichter Herzinsuffizienz anwendbar
  • Das Ein- und Aussteigen aus der Wanne entfällt, daher Behandlung bei mobilitätseingeschränkten Patienten leicht durchführbar
  • Patienten mit Hautläsionen, Hautausschlägen, Inkontinenz, HIV, Hepatitis C und Epilepsie können im Vergleich zur Unterwassermassage bedenkenlos behandelt werden
  • Frühzeitig postoperativ anwendbar
  • Bei Osteoporosepatienten durch den einstellbaren und kontrollierbaren Druck anwendbar
  • Keine Erkältungsgefahr in der kalten Jahreszeit
  • Angenehmere Lagerung auf dem warmen Wasserbett
  • Bei sehr kleinen und sehr großen Patienten einsetzbar
  • Bei Adipositas permagna anwendbar und effektiv durchführbar, da der Druck ausreichend zur Behandlung tiefliegender Gewebe ist; Belastung der Matte bis 210 kg möglich
  • Optimale Entspannung, weil bei der Therapie kein Therapeut in der Kabine sein muss
  • Geringer Energiebedarf (Wassererwärmung)
  • Kein Wasserverbrauch und keine aufwendige Desinfektion – keine Umweltbelastung
  • Patient muss sich nicht ausziehen und kann die Behandlung individuell im Behandlungsraum genießen, keine religiösen Bedenken
  • Kein großer Personalaufwand
  • Einfache Bedienung der 6 voreingestellte Programme durch den Therapeuten
  • Sehr kurze Amortisationszeit, große wirtschaftliche Vorteile

Technische Information:

0,5 – 4 bar Druckstärke, 25 – 40 °C Wassertemperatur, 304 l Wasser-Füllmenge, 1950 x 800 mm (L x B) Liegefläche, 6 chipkartengespeicherte Massageprogramme.
Für den Dauerbetrieb wird ein Wasseranschluss empfohlen.

Suchen