70-Jahre-Schuhfried-Medizintechnik

Schuhfried Medizintechnik

Medizintechnik Wien

therapie

Hausärztliches Angebot durch physikalische Maßnahmen bei Allgemeinmediziner in Ternitz erweitert!

Allgemeinmediziner Dr. Tomislav Grgurin bietet seit neuestem in seiner Ordination in Ternitz Physikalische Maßnahmen wie etwa Strom, Druck und Licht an.

Die unterstützenden Genesungsprozesse helfen den Bedarf an Schmerzmitteln zu senken und körpereigene Reparaturprozesse zu fördern.

„Die Physikalische Medizin bietet da viele Möglichkeiten, gerade aus der Hand des Allgemeinmediziners“, so Dr. Grgurin (Quelle: FREI-ZEIT, Gesund & Vorsorge Juli/August 2021).

Hier kommen Sie zum Artikel mit den Kontaktdaten.

Auch schon bei Prädiabetes – Neuropathie häufig!

Hochtontherapie leistet Beitrag durch mehr Bewegungsfreude, verbesserte Insulinempfindlichkeit und gefäßschützendem Effekt

Mikrovaskuläre Erkrankungen – und dazu zählen Neuropathien – sind bereits bei Prädiabetes häufig zu finden. Weiters behandeln erfahrene Neurologen Polyneuropathie-Symptome, indem Sie mit dem Patienten versuchen, auch sehr leicht erhöhte Zuckerwerte in den Griff zu bekommen. Mehr zu Prädiabetes und der Kampagne der Österreichischen Diabetes-Gesellschaft, die aktuell über die Schäden durch Prädiabetes aufklärt, siehe Link.

Bei Prädiabetes handelt es sich bereits um eine gestörte Glukosetoleranz, die Therapiemassnahmen sind Ernährungsumstellung… ...

Chronische Prostatitis/chronischer Beckenbodenschmerz: eine harte Nuss – Urologie & Andrologie

Die extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) scheint eine sichere und wirksame Therapie für CPPS-Patienten über kürzere Zeiträume zu sein; 5 Angaben zur Langzeiteffektivität sind dagegen widersprüchlich. Begleitend bzw. in Kombination mit anderen Therapieoptionen sollte aufgrund der belastenden Situation wegen einer chronischen Erkrankung auch eine psychologische/psychiatrische Betreuung in Erwägung gezogen werden (UNIVERSIMED – Medizin im Fokus Juni 2021).

Hier geht’s zum Link

Wir gratulieren den Machern des Diabetes-Museums!

… dass man selbst die Krankheit managt und nicht die Krankheit den Menschen, diesen Satz von Peter Hopfinger kann man nur unterstreichen. Technische Möglichkeiten gibt es immer mehr, übrigens auch zur Behandlung und Vorbeugung der diabetischen Polyneuropathie: Mit der Hochtontherapie. Mehr Infos siehe: www.polyneuropathie.at

Hier geht’s zum Diabetes-Museum.

Polyneuropathie: Gefahrenpotenzial unterschätzt!

Polyneuropathie macht unsicher – physisch und psychisch. Diese Unsicherheit beeinträchtigt alle Lebensbereiche und führt in letzter Konsequenz zu Muskelabbau und Bewegungsunfähigkeit.

Behandlung ist möglich!

Seit ca. 10 Jahren gibt es die Hochtontherapie. Diese spezielle Form der Elektrotherapie wird bei Schmerzsyndromen erfolgreich eingesetzt –  der mittelfrequente Strom, der den Nervenstoffwechsel beeinflusst, wird als angenehm empfunden. Patienten berichten von verbessertem Gehvermögen, Verringerung des Taubheitsgefühls sowie von weniger schmerzhaften Missempfindungen. Die Behandlung wirkt ursächlich auf die Nerven und führt zu rascherer Regeneration.… ...

1 2 3 5
Suchen