Hochtontherapie HTEMS ist in über 25 Studien mit mehr als 1.000 Patienten belegt. Sie hilft bei Polyneuropathie und anderen Erkrankungen. Hier ein Studienfinder in fünf Kategorien.

Umgang mit Neuropathiesymptomen und chronischen Schmerzen

Autor Quelle Titel Links
L. Reichstein et al. Diabetologia (2005) 48: 824–828 Effektive Behandlung der symptomatischen diabetischen Polyneuropathie durch hochfrequente externe Muskelstimulation Verknüpfung
M. Lankisch et al. Deutsches Diabetes-Zentrum, Posterpräsentation, Herbsttagung des Verbandes niedergelassener Diabetologen 2005 Neue Möglichkeiten zur Behandlung des Typ-2-Diabetes mellitus mittels externer elektrischer Muskelstimulation Verknüpfung
M. Humpert et al. Posterpräsentation, Tagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft 2006 Hochfrequente Muskelstimulation zur Behandlung schmerzhafter Neuropathie bei Typ-2-Diabetes verbessert die mikrovaskuläre Endothelzellfunktion Verknüpfung
Bettina Rose et al. Posterpräsentation auf dem Deutschen Diabetestag 2007 Externe Muskelstimulation zur Beeinflussung der Diabetesanpassung: eine neue Therapieoption für Typ-2-Diabetiker Verknüpfung
K. Kempf et al. Diabetologie und Stoffwechsel 2008; 3 DOI: 10.1055/s-2008-1076201 Muskelstimulation mit Hoch-Frequenter Externer Muskelstimulation Mindert Signifikant die Symptome der Diabetischen Polynuropathie Verknüpfung
M. Humpert et al. Schmerzmedizin Band 10, Ausgabe 2 (März 2009) Externe elektrische Muskelstimulation verbessert das Brennen und Schlafstörungen bei Patienten mit Typ-2-Diabetes und symptomatischer Neuropathie Verknüpfung
A. Klassen et al. Journal of Renal Nutrition 2008; 18(1). Hochtonige externe Muskelstimulation bei Nierenerkrankungen im Endstadium: Auswirkungen auf die symptomatische diabetische und urämische periphere Polyneuropathie Verknüpfung
WKM Abo El-Regal et al. Ägypten. J. of Appl. Sci., 36 (1) 2021: 10-21. Wirkung der High-One-Therapie auf neurologische Symptome und funktionelle Ergebnisse bei Patienten mit diabetischer Neuropathie Verknüpfung
Robert Wakolbinger et al. Unterstützende Pflege bei Krebs (2024) 32:134 Eine Hochtontherapie zu Hause kann durch Chemotherapie verursachte neuropathische Symptome bei Patienten mit Darmkrebs lindern: Eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Pilotbewertung Verknüpfung
D. Schaffler-Schaden et al. Medizin (Baltimore) 2020; 99(19): 2014. Vergleich der Hochtontherapie und der transkutanen elektrischen Nervenstimulationstherapie bei Chemotherapie-induzierter Polyneuropathie Verknüpfung
A. Kubsik et al. Nationalbibliothek für Medizin 2022 Der Einfluss der Hochtontherapie auf den Funktionsstatus von Patienten mit Multipler Sklerose Verknüpfung
K. Kempf et al. Das Open Pain Journal 2018; 11(1): 21-30 Hochtonige externe Muskelstimulation zur Behandlung von chronischem Ischias – eine randomisierte kontrollierte Verknüpfung
N. Shady et al. Türkisches Journal für Physiotherapie und Rehabilitation, September 2021 32(3):14328-14333. Wirkung der Hochton-Leistungstherapie auf Patienten mit Karpaltunnelsyndrom: (randomisierte kontrollierte Studie) Verknüpfung
AM Alshimy et al. Europäisches Journal für Molekulare und klinische Medizin 2020; 7(9): 269-275. Einfluss der Hochton-Leistungstherapie auf neurophysiologische Messungen und Funktionsergebnisse bei Patienten mit diabetischer Neuropathie Verknüpfung

Psychische Gesundheit

Autor Quelle Titel Links
I. Shmakova et al Balneo and PRM Research Journal http://dx.doi.org/10.12680/balneo.2021.462 Band 12, Nr. 4, Dezember 2021 Bewertung der Auswirkungen der Hochtontherapie auf kognitive Störungen und Lebensqualität bei der komplexen Behandlung von Patienten mit komorbider Pathologie Verknüpfung
M.-N. Liu et al. J Geriatrie Psychiatrie Neurol 2021; 34(1): 37-45. Hochfrequente externe Muskelstimulation reduziert depressive Symptome bei älteren männlichen Veteranen: Eine Pilotstudie Verknüpfung
KD Babov et al. Neurological Sciences Band 44, Seiten 1039–1048 (2023). Die Wirksamkeit der Hochtontherapie bei der komplexen Rehabilitation von Soldaten mit posttraumatischer Belastungsstörung, die durch traumatische Hirnverletzungen kompliziert wird Verknüpfung

Muskelstärkung

Autor Quelle Titel Links
Finn Schmetzer Deutsche Berufsakademie Sport und Gesundheit (Bachlorarbeit) Prüfung einer verbesserten Regeneration und gesteigerten Kraft durch Hochtontherapie Verknüpfung
Katarzyna Ogrodzka-Ciechanowicz et al. PubMed 23.11.2021;22(1):975. Erholung der Quadrizeps-Muskelkraft durch den Einsatz einer Hochton-Leistungstherapie nach ACL-Rekonstruktion: eine randomisierte kontrollierte Studie Verknüpfung
Diego Serrano-Muñoz et al. Journal of NeuroEngineering and Rehabilitation (2018) 15:103 Wirkung der transkutanen Stimulation mit hochfrequentem Wechselstrom auf die Muskelkraft: eine kontrollierte Pilotstudie Verknüpfung
Dr. Mitja Bracic HiToP® im Sporttraining und in der Rehabilitation

Verknüpfung

Erkrankungen des Bewegungsapparates (Arthrose)

Autor Quelle Titel Links
Prof. Dr. Berthold Schneider Institut für Biometrie, Medizinische Hochschule Hannover (2003) Beobachtungsstudie Hochtontherapie mit dem HiToP®-Gerät bei Erkrankungen des Bewegungsapparates Verknüpfung

Stoffwechseleffekte, Reha und Entgiftung

Autor Quelle Titel Links
H. Namvar et al. Zeitschrift für moderne Rehabilitation Wirkung der externen Hochton-Muskelstimulation (Hochton-Therapie) bei neuromuskuloskelettalen Erkrankungen: Eine narrative Übersicht Verknüpfung
Miroslava Peckova et al. Klinische Nephrologie, Bd. 78 – Nr. Suppl. 1/2012 (S34-S36) Auswirkungen einer externen Hochton-Muskelstimulation auf die Nierenfunktion bei gesunden Freiwilligen Verknüpfung
H. Ezz bei Obay et al. Internationale Zeitschrift für aktuelle Fortschritte in der multidisziplinären Forschung. Bd. 09, Ausgabe 08, Wirkung der Hochtontherapie auf selektive Nierenfunktionen bei Hämodialysepatienten Verknüpfung
B. Rose et al. Experimentelle und klinische Endokrinologie und Diabetes 2008; 116(10). Vorteilhafte Auswirkungen der externen Muskelstimulation auf die Blutzuckerkontrolle bei Patienten mit Typ-2-Diabetes Verknüpfung
B. Strempska et al. Klinische Nephrologie 2013; 79 (Ergänzung 1). Die Auswirkungen der externen Hochton-Muskelstimulation auf die Symptome und elektrophysiologischen Parameter der urämischen peripheren Neuropathie Verknüpfung
L. Di Micco et al. G Ital Nefrol 2015; 32(5). Muskelstimulation bei älteren Patienten mit chronischer Nierenerkrankung und Sarkopenie Verknüpfung
l. Spanidis et al. Diabetologie und Stoffwechsel 2016; 11 – FV29 Externe Muskelstimulation differenziert zirkulierende hämatopoetische Stammzellen bei Diabetes-Patienten Verknüpfung
Rania Abdel Basit Abdel Moez et al. Internationale Zeitschrift für Dünnschichtwissenschaft und -technologie Hochtonige externe Muskelstimulation im Vergleich zu Aerobic-Übungen bei endothelialer Dysfunktion und Gehparametern bei peripherer arterieller Erkrankung Verknüpfung
B. Di Iorio et al. Klinische Nephrologie 2014; 82(5). Externe Hochton-Muskelstimulation bei Patienten mit akuter Nierenschädigung (AKI): positive Auswirkungen auf den NO-Metabolismus, asymmetrisches Dimethylarginin und Endothelin-1. Verknüpfung

HiToP Hochtontherapie – nach Dr. May

HiToP Hochtontherapie – nach Dr. May

HiToP (High-Tone-Power) ist eine gezielte, international patentierte, wissenschaftliche Neuentwicklung im Bereich der physikalischen Therapie. Bei dieser Elektrotherapie mit mittelfrequentem Strom ist eine weit höhere Stromintensität möglich als bei den klassischen Elektrotherapien. Es werden Schwingungen ausgelöst, die man also hohe Töne hörbar machen kann, von denen man bei normaler Behandlung aber nichts hört. Die Hochtontherapie geht mit ihrem Frequenzdurchlauf zwischen 4 und 32 kHz auf die physiologischen Gegebenheiten des Menschen optimal ein. Der angenehme Strom fließt über Elektroden durch den Körper. Durch die HiToP-Behandlung profitieren die Mitochondrien, diese „Kraftwerke der Zellen“ werden größer. In Österreich bekannt ist sie vor allem durch die erfolgreiche Behandlung von Polyneuropathie unabhängig von der Ursache mit dem Heimtherapiegerät HiToP 191/PNP.

Machen Sie sich selbst ein Bild! Einladung zur dfp-Fortbildung am 15.Oktober 2024 in Wien