70-Jahre-Schuhfried-Medizintechnik

Schuhfried Medizintechnik

Medizintechnik Wien

hochtontherapie

Hochtontherapie bei Polyneuropathien (PNP)

Polyneuropthien können viele Erscheinungsformen und ebenso viele Ursachen haben: Häufig sind Grunderkrankungen wie Diabetes mellitus, Alkoholmissbrauch, Nierenleiden oder Infektionen für die Schädigung der peripheren Nerven verantwortlich. Die nichtmedikamentöse Behandlungsoption ist die Hochthontherapie – die mittelfrequente Muskelstimulation stellt für Patienten mit Polyneuropathien eine wirksame und nebenwirkungsfreie Ergänzung des Behandlungsspektrums dar (Mein Leben, Sommerausgabe 2/2020/Artikel  Bettschart&Kofler Kommunikationsberatung GmbH).

Hier geht’s zum Download

Hochtontherapie hat viele Einsatzmöglichkeiten – Anlagevarianten bei Rückenschmerzen

Mit Ihrem HiToP 191 können auch von der Wirbelsäule ausgehende Nervenschmerzen gelindert werden, es gibt mehrere Anlagevarianten abhängig von der Symptomatik. Die Wirkung auf den Stoffwechsel der schmerzenden Nerven ist ebenso positiv wie bei der Neuropathiebehandlung. Der positive Einfluss von HiToP-Hochtontherapie bei neuropathischen Schmerzen beweist sich täglich in der Praxis und bei vielen klinischen Untersuchungen. Nun wurde der Einfluss von Hochtontherapie auf Schmerzen im Lendenwirbelsäulenbereich und Ausstrahlungsschmerz („Ischias“ – Chronic Sciatica) getestet.

Studie Rückenschmerzen

Hier geht’s zum Download

HiToP 191 – Hochtontherapie

Lange hat es geheißen: Gegen Polyneuropathie gibt es keine Hilfe. Das hat sich geändert! Hochtontherapie wirkt ursächlich auf den Nervenstoffwechsel und hilft bei Polyneuropathie, egal welcher Ursache.

Wussten Sie schon? Eine Polyneuropathie ….. ….. kann mehr als 200 verschiedene Ursachen haben. ….. ist ursächlich behandelbar durch Elektkrotherapie (Hochton, HiToP 191). ….. kann sich in Missempfindung und Taubheit äußern oder in überschießenden Meldungen der Nerven wie Brennen, Kribbeln und heftige Schmerzattacken. ….. ist gefährlich, auch wenn sie schmerzlos ist, weil sie… ...

HiToP Metabol

Unsere Anlageempfehlung z.B. bei Kniegelenksarthrose

Das HiToP Metabol ist ein Elektrotherapiegerät mit einer sehr angenehmen und effektiven Stromform. Es wurde konzipiert für die Schmerztherapie von Gelenkarthrosen, hat sich aber auch bei Ganzkörperschmerzen, Multipler Sklerose und bei spastischen Paresen bewährt.

HiToP® steht für High Tone Power, übersetzt Hochtontherapie. Patienten empfinden diese Therapie als durchwegs angenehm, sie haben nicht das für Elektrotherapie typische Stromgefühl.

Unsere Anlageempfehlung zur Ganzkörperanlage: Download PDF

Infos für Ärzte Infos für Patienten

15. April und 22. April 2020: Patientenvortrag „Nervenschmerzen? Nein Danke!”

Besuchen Sie den kostenlosen Patientenvortrag von Dr. Reinald Brezovsky, FA für Neurochirurgie „Nervenschmerzen? Nein Danke!” im Gesundheitszentrum Döbling.

Fachschwerpunkte:

  • Kopf-, Gesichts-, Nacken- und Kreuzschmerzen
  • Bandscheibenprobleme
  • Polyneuropathie

Termine: Mittwoch 15. und Mittwoch 22. April 2020 jeweils um 17:00 Uhr: Gesundheitszentrum Döbling Döblinger Hauptstr. 44 1190 Wien

Teilnahme gratis Anmeldung telefonisch unter: 0699/109 13 901

Patientenvortrag (Download als PDF)

...

1 2 3 12
Suchen