77 Jahre Schuhfried Medizintechnik, Wien

Schuhfried Medizintechnik

Medizintechnik Wien

studie

Studien und wissenschaftliche Veröffentlichungen zur Hochtontherapie

Hier geht`s zum Studienfinder! Kategorien: Neuropathiesymptome und chronischen Schmerzen; Psychische Gesundheit; Muskelstärkung; Erkrankungen des Bewegungsapparates (Arthrose); Stoffwechseleffekte, Reha und Entgiftung > ...

Hemiparese: Besseres outcome dank Elektrotherapie auch noch sechs Monate nach dem Schlaganfall

Die Patienten in der neuromuskulären Elektrostimulationsgruppe erhielten Elektrostimulation für 30 Minuten, fünf Tage pro Woche für drei Wochen. Auch drei und sechs Monate nach Absetzen der Behandlung waren die Durchschnittswerte in der neuromuskulären Elektrostimulationsgruppe signifikant besser als in der Kontrollgruppe. ...

Optimierung der Schwellstrombehandlung – eine Vergleichsstudie von drei unterschiedlichen Stromformen

Die Schwellstromtherapie der innervierten Skelettmuskulatur gilt als wirksame Methode zur Muskelkräftigung sowie zur Atrophieprophylaxe. Dies ist speziell bei Patienten von Bedeutung, welche zu einer aktiven Therapie nicht fähig sind, aber aus medizinischen Indikationen eines Krafttrainings bedürfen. ...

Stimulator RISE – Sensationserfolg durch Studie belegt

Gewebeumbau bei seit mehr als 20 Jahren bestehenden Querschnitten – dieser Sensationserfolg ist mit dem Stimulator RISE mehrfach gelungen. Ein Forscherteam veröffentlichte eine Fallserie. Die Vorteile von Elektrostimulation auch bei anhaltender Denervierung sind: Erhalt und Aufbau von Muskelsubstanz und Muskelfunktion; Verbesserung der Durchblutung und des Hautzustandes. Der dickere Muskelpolster und die festere Haut helfen, Dekubitus hintan zu halten und führen zu einem verbesserten optischen Erscheinungsbild und erhöhtem Selbstwertgefühl.

Dir Forscher in ihrer Abschlussbemerkung: Die Arbeit sollte auch als Ermutigung dienen,… ...

Psyche und Körper profitieren – interessante Studie zur Hochtontherapie

Study Odessa Militärangehörige mit posttraumatischer Belastungsstörung in Kombination mit Schädel-Hirn-Trauma

Interessante Studie zur Hochtontherapie bzw. darüber, wie Körper und Psyche (Angststörungen) zusammenspielen:

Infolge der in den letzten Jahrzehnten immer häufiger auftretenden lokalen militärischen Konflikte ist die Zahl der Militärangehörigen, die Kampfstress ausgesetzt sind, stark gestiegen. Mehr als 50 % von ihnen leiden an einer posttraumatischen Belastungsstörung. Die häufigste Komorbidität in dieser Kategorie von Patienten ist eine traumatische Hirnverletzung. Da der langfristige Einsatz von pharmakologischen Mitteln unerwünscht ist, sollten bei der… ...

Wir haben am Freitag, 16. August 2024 geschlossen!

Aktuell gesucht: Vertriebsassistenz