75 Jahre Schuhfried Medizintechnik, Wien

Schuhfried Medizintechnik

Medizintechnik Wien

studie

Psyche und Körper profitieren – interessante Studie zur Hochtontherapie

Study Odessa Militärangehörige mit posttraumatischer Belastungsstörung in Kombination mit Schädel-Hirn-Trauma

Interessante Studie zur Hochtontherapie bzw. darüber, wie Körper und Psyche (Angststörungen) zusammenspielen:

Infolge der in den letzten Jahrzehnten immer häufiger auftretenden lokalen militärischen Konflikte ist die Zahl der Militärangehörigen, die Kampfstress ausgesetzt sind, stark gestiegen. Mehr als 50 % von ihnen leiden an einer posttraumatischen Belastungsstörung. Die häufigste Komorbidität in dieser Kategorie von Patienten ist eine traumatische Hirnverletzung. Da der langfristige Einsatz von pharmakologischen Mitteln unerwünscht ist, sollten bei der… ...

Studie Hochtontherapie und Long Covid kurz vor der Veröffentlichung

Viele Anwender aus dem klinischen Bereich berichten von guten Erfahrungen bei Long Covid mit der Hochtontherapie. Sie wird auch in Österreich schon auf der Intensivstation eingesetzt, wie wir bei der ÖGPMR-Tagung in Krems erfahren haben. In Ägypten konnte nun eine Studie abgeschlossen werden und steht kurz vor der Veröffentlichung. Anbei das Research-Paper mit dem Ansatz: „Elektrotherapie in Form von Hochtonstromtherapie, die eine besondere Amplituden- und Frequenzcharakteristik aufweist, kann die Post-Covid-Symptome kontrollieren und die Lebensqualität verbessern. In diesem Zusammenhang werden wir… ...

Hochtontherapie bei PNP – Wirksamkeit bei elektrophysiologischen Parametern

Doppeltblindstudie weist Verbesserung in elektrophysiologischen Parametern und Alltagsbewältigung aus. Vielversprechendes Ergebnis: „Progression für Diabetische Neuropathie DN ohne Nebenwirkungen modifizieren“

 

Seit mehr als zehn Jahren gibt es die Hochtontherapie in Österreich. In 13 Studien mit über 700 PatientInnen konnte bisher die Wirksamkeit über subjektives Empfinden – unter anderem Schmerzreduktion bei Neuropathischen Schmerzen – belegt werden. Nun ist ein Nachweis gelungen bei einer Studie, die sich auf elektrophysiologische Messungen konzentriert hat. Gemessen wurden die sensorischen Parameter des Nervus Medianus an der… ...

ED mit der Stoßwelle PiezoWave² behandeln!

Meist genügen sechs Behandlungen. Erfolge stellen sich ca. 6 bis 12 Wochen nach Therapiebeginn ein – in der Regel mit anhaltendem Effekt. Kommentar Dr. Igor Motil, Urologie, Brno: „Die Stoßwellentherapie führe ich bereits seit dem Jahr 2013 durch. Von Beginn an war ich von der sehr guten Wirkung der Behandlung mit der Stoßwellentherapie überrascht. Schrittweise habe ich die Behandlung weiter verbessert und eine neue Technik zur Anwendung der Stoßwellen eingeführt, die LSTC-ED-Methode, die das gesamte behandelte Gewebe homogen abdeckt. In… ...

Hochtontherapie hat viele Einsatzmöglichkeiten – Anlagevarianten bei Rückenschmerzen

Mit Ihrem HiToP 191 können auch von der Wirbelsäule ausgehende Nervenschmerzen gelindert werden, es gibt mehrere Anlagevarianten abhängig von der Symptomatik. Die Wirkung auf den Stoffwechsel der schmerzenden Nerven ist ebenso positiv wie bei der Neuropathiebehandlung. Der positive Einfluss von HiToP-Hochtontherapie bei neuropathischen Schmerzen beweist sich täglich in der Praxis und bei vielen klinischen Untersuchungen. Nun wurde der Einfluss von Hochtontherapie auf Schmerzen im Lendenwirbelsäulenbereich und Ausstrahlungsschmerz („Ischias“ – Chronic Sciatica) getestet.

Studie Rückenschmerzen

Hier geht’s zum Download

Suchen