70-Jahre-Schuhfried-Medizintechnik

Schuhfried Medizintechnik

Medizintechnik Wien

erektile dysfunktion

Stoßwellen-NEWS – Stoßwellentherapie in der urologischen Praxis

Die fokussierte Stoßwellentherapie ist eine wirksame, nicht-medikamentöse und nebenwirkungsfreie Behandlungsmethode für erektile Dysfunktion und chronische abakterielle Prostatitis, berichtete Dr. Igor Motil, Brünn, bei einem Schuhfried-Stoßwellenstammtisch.  (Stoßwellen-News 1/2019, Schmerznachrichten, M. Friedmann) Möchten Sie den Artikel lesen?

Download als PDF

PiezoWave² – Stoßwellenbehandlung der Erektilen Dysfunktion

Die Weiterentwicklung der Piezo-Stoßwellentechnologie – unter Verwendung der Therapiequelle mit einem linear fokussierten, voluminösen Therapiefokus – brachte den entscheidenden Durchbruch bei der Behandlung der vaskulär bedingten Erektilen Dysfunktion (ED). Diese Therapie wirkt nachhaltig, da es erwiesenermaßen zu einer Durchblutungssteigerung und Gefäßneubildung kommt. Die linienförmig fokussierte Stoßwelle erlaubt es erstmals, den gesamten Schwellkörperverlauf schnell und umfassend zu behandeln. Dies garantiert eine maximale, homogene Energieeinbringung und kurze Therapiezeit.

Fokussierte Stoßwellentherapie – Neues aus Wissenschaft und Praxis

Prostatitis und erektile Dysfunktion sind häufige Themen in der urologischen Praxis. Wirksame Hilfe bietet die fokussierte Stoßwellentherapie. Sie ist effektiv, nebenwirkungsfrei, nachhaltig, mittlerweile gut belegt und sicher (Das Gespräch führte B. Chaloupek, MAS mit MUDr. Igor Motil, Urologik 1/2019).

Download als PDF

Dr. Igor Motil – führender Experte für Stoßwellentherapie in der Urologie in Zentraleuropa

Dr. Igor Motil ist der führende Experte für Stoßwellentherapie in der Urologie in Zentraleuropa. Am Mittwoch, 20.03.2019 war er beim Stoßwellenstammtisch der Firma Dr. Schuhfried zu Gast. Die wichtigsten Botschaften: Erektile Dysfunktion, aber auch IPP und chronische abakterille Prostatitis sind mit Stoßwellentherapie bei entsprechender Impulsstärke gut behandelbar, die Erfolgsrate ist hoch und die Wirkung nachhaltig. Auch das tschechische Fernsehen ist auf das Thema bereits aufmerksam geworden – hier ein Interview mit Dr. Igor Motil: Link zum Video (in CZ-Sprache)

 

Suchen