70-Jahre-Schuhfried-Medizintechnik

Schuhfried Medizintechnik

Medizintechnik Wien

Polyneuropathie – weiterhin zu oft unerkannt

Alarmierende Zahlen weist der Gesundheitsbericht der Deutschen Diabetes Gesellschaft 2021 aus. Drei Viertel der Betroffenen wissen nicht, dass sie eine Neuropathie haben.

Im Kapitel Diabetes und Nervenerkrankungen heißt es:

 

 

 

Diese Zahl ist seit 2015 unverändert. Im Bericht heisst es: „Wie aktuelle Studien zeigen, wird die DSPN in ihrer Bedeutung leider nach wie vor unterschätzt. So waren behandelnde Ärzte nur bei einem Drittel bzw. zwei Dritteln ihrer Patienten in der Lage, eine milde bis mäßige bzw. schwere DSPN korrekt zu diagnostizieren. Drei Viertel der Betroffenen wissen gar nicht, dass bei ihnen eine Neuropathie vorliegt, und nur zwei Drittel der Patienten mit schmerzhafter DSPN erhielten eine Schmerztherapie.“

Symptome einer Polyneuropathie – schmerzhafte Symptome wie Brennen oder Ameisenlaufen, aber auch Taubheitsgefühle oder die Beeinträchtigung der Gangsicherheit durch eine verminderte sensible Wahrnehmung – können zu einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität führen. Die Autoren warnen auch von weiteren mit der Polyneuropathie einhergehenden Begleitsymptomen wie Schlafstörungen oder Depressionen. Es gälte auch, neuropathische Schmerzen rasch und wirkungsvoll zu behandeln, damit sich die Schmerzerfahrung nicht zu lange im Schmerzgedächtnis fest [1]setzt.

Gesundheitsberichte: Deutsche Diabetes Gesellschaft e.V. (deutsche-diabetes-gesellschaft.de)

Am Montag, 25. Oktober 2021 haben wir geschlossen!
Suchen