70-Jahre-Schuhfried-Medizintechnik

Schuhfried Medizintechnik

Medizintechnik Wien

diabetes

Holen Sie sich Ihre Reha nach Hause!

Polyneuropathie wirksam zu Hause behandeln

Lange hat es geheißen: Bei Polyneuropathie hilft nichts. Das hat sich geändert, denn Hochtontherapie hilft. Sie ist gut durch Studien belegt und lässt sich mit dem HiToP 191/PNP einfach und angenehm zu Hause anwenden.

Dr. Peter Biowski, Fachrzt für Physikalische Medizin: “Die Symtome einer Polyneuropathie sind quälend: Da ist die gefährliche Unsicherheit beim Gehen. Die unangenehmen Missempfindungen – Taubheit, Brennen oder stechende Schmerzen. HiToP-Hochtontherapie wirkt unabhängig von der Ursache.” (Kurier, 27.11.2020)

Download als PDF ...

Polyneuropathie – Kribbeln sowie unsicherer Gang

Lässt das Gefühl in den Beinen nach und kommt dann noch Ameisenkribbeln dazu, dann kann es sich um Polyneuropathie handeln. Ausgelöst wird sie oft durch Diabetes oder Alkoholmissbrauch, es gibt jedoch noch zahlreiche andere Ursachen.

DURCHFALL Die Folgen von Polyneuropathie sind etwa verminderte Sesibilität in Händen und Füßen, vermindertes Gleichgewichtsgefühl, aber auch Verstopfung oder Durchfall. So haben manche Menschen mit Polyneuropathie beispielsweise Schwierigkeiten, mit geschlossenen Augen geradeaus zu gehen. Eine Behandlung ist auf mehrere Arten möglich. Was Betroffene selbst tun… ...

Polyneuropathie – ein unterschätztes, sehr komplexes Beschwerdebild

 

Eine Polyneuropathie kann an die 500 Ursachen haben. Somit gibt es viele Ärzte und Therapeuten, die damit zu tun haben, aber keine Neurologie-Fachkräfte sind: Internisten, wenn die Polyneuropathie aufgrund von Diabetes entsteht. Hämato-/Onkologen wenn die Nervenschädigung von einer Chemotherapie her rührt. Urologen, wenn sie mit Nierenfehlfunktionen zu tun hat. Orthopäden, wenn sie im Bewegungsablauf auffällt und an eine Fehlstellungskorrektur und Einlagen gedacht wird.

Polyneuropathie – Alarmsignale

  • Die Beschwerden zeigen sich in den Füßen, an Waden und Schienbein oder Händen… ...

Therapie der peripheren diabetischen Polyneuropathie

Nervenschäden, eine sogenannte Neuropathie, gehören zu den häufigsten Folgeerkrankungen von Diabetes, berichtet der Diabetes Ratgeber. Rund ein Drittel der Menschen mit Diabetes ist davon betroffen. Anfangs werden diese Nervenschäden oft noch nicht bemerkt, weil sie erst im Laufe der Zeit zu Beschwerden führen. Therapiemöglichkeiten und Behandlung – folgen Sie dem Link (CURADO Ihr Leben – Ihre Gesundheit www.curado.de). ...

Polyneuropathie (PNP): Gefahrenpotential unterschätzt!

Polyneuropathie macht unsicher – psychisch wie physisch. Diese Unsicherheit beeinträchtigt alle Lebensbereiche und führt in letzter Konsequenz zu Muskelabbau und Bewegungsunfähigkeit. Auch Missempfindungen gehören behandelt!

Eine Polyneuropathie kann an die 500 Ursachen haben. Daher gibt es auch viele Ärzte und Therapeuten, die damit zu tun haben, aber keine Neurologie-Fachkräfte sind: Internisten, wenn die Polyneuropathie aufgrund von Diabetes entsteht. Hämato-/Onkologen wenn sie von einer Chemotherapie her rührt. Urologen, wenn sie mit Nierenfehlfunktionen zu tun hat. Orthopäden, wenn sie im Bewegungsablauf auffällt und an eine Fehlstellung und Einlagen gedacht wird. Behandlung ist möglich! (Der Smartguide für Gesundheit 2020, Text: Barbara Chaloupek) ...

1 2 3 6
Wir sind für Sie da! Das Geschäftslokal ist von

Montag – Donnerstag, 08:00 – 17:00 Uhr
Freitag, 08:00 – 12:00 Uhr geöffnet.
Lesen Sie weiter…

Suchen