70-Jahre-Schuhfried-Medizintechnik

Schuhfried Medizintechnik

Medizintechnik Wien

Diabetische Neuropathie – aktuelle Forschung

Seit über 10 Jahren arbeitet und forscht Prof. Dr. Stephan Martin, Direktor des Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrums (WDGZ), mit Hochtontherapie. Bereits 2012 konnte er bei einer Anwendungsbeobachtung über 12 Wochen mit 182 Patienten 77 Prozent „erfolgreiche Behandlung“ feststellen. Die Beschwerden waren Kribbeln, Brennen, Schmerzen und Taubheit (also Sensibilitätsstörungen, Taubheitsgefühl). Mittlerweile sind einige Studien dazu gekommen, aktuell ist eine randomisierte, Placebo-kontrollierte Studie im Laufen.

HTEMS-Behandlung der diabetischen Polyneuropathie
Hochtonige externe Muskelstimulation zur Behandlung der diabetischen Polyneuropathie
Siehe Link
West German Center of Diabetes and Health

Kurze Zusammenfassung:
„Bisher gibt es keine ausreichenden pharmakologischen Therapien zur Behandlung von Diabetikern Neuropathie. Daher untersuchten wir die Anwendung einer hochtonigen externen Muskelstimulation (HTEMS) im Vergleich zur Placebo-Behandlung bei Patienten mit diabetischer Neuropathie.

Patienten mit symptomatischer diabetischer Neuropathie werden in diese randomisierte Studie einbezogen. Gesundheitsbeeinträchtigungen werden anhand des Neuropathiesymptoms beurteilt Score (NSS) vor, während und nach der Intervention“.

Wir werden über die Ergebnisse berichten!

Download als PDF

Wir haben geöffnet! Eintritt nur mit FFP2-Maske.

Montag – Donnerstag, 08:00 – 17:00 Uhr
Freitag, 08:00 – 12:00 Uhr
Lesen Sie weiter…

Suchen