70-Jahre-Schuhfried-Medizintechnik

Schuhfried Medizintechnik

Medizintechnik Wien

chemotherapie

Polyneuropathie – Ein Ratgeber für Betroffene

Bereits zu Beginn einer Chemotherapie mit Chemotherapeutika, die eine Polyneuropathie verursachen können, ist ein regelmäßiges Funktionstraining sinnvoll. Elektrostimulation ist eine wirksame und angenehme Behandlung von Neuropathie (mit freundlicher Unterstützung von Takeda Pharma). Erhältlich bei Dr. Schuhfried Medizintechnik

Download als PDF

Zeitungsartikel: “Mit einem Kribbeln fängt es an”

Ein Name, mehr als 500 Ursachen: Etwa zwei Prozent der Österreicher leiden an Polyneuropathie. Die Nervenerkrankung beginnt schleichend, oft als Folge von Diabetes oder einer Chemotherapie. In Rund 30 Prozent bleibt ihr Auslöser unklar. “Die Presse” (Artikel von Hellin Jankowski 10. März 2018)

Möchten Sie den Artikel lesen? Download als PDF

Zeitungsartikel: “Kribbeln und Brennen…”

Aufgrund einer Chemotherapie spüre ich ein Kribbeln und Brennen in den Füßen. Ist das nun Polyneuropathie?”

In der Zeitschrift “Die ganze WOCHE” (Ausgabe März 2018, Nr. 10) informiert Schmerzarzt Dr. Reinald Brezovsky, FA für Neurochirurgie aus Wien über die Hochtontherapie.

Möchten Sie den Artikel lesen? Download als PDF

Fakten zur Hochtontherapie bei Diabetes

Schluss mit brenenden Füßen

Das Krankheitsbild

Diabetische Nervenschädigungen (Polyneuropathie) führen zu einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität. Die Betroffenen leiden unter Taubheitsgefühlen, Brennen oder einschießenden Schmerzen in Füßen und Beinen. In vielen Fällen können sogar massive Schmerzmittel nur geringe Erfolge hervorrufen.

Die Therapie

Die physikalische Hochtontherapie ist hoch wirksam und nebenwirkungsfrei. Die Mehrzahl der Patienten hat in einer wissenschaftlichen Studie bereits nach nur drei Behandlungen eine schmerzfreie Situation erreicht. Betroffene können die Therapie bei einem der vielen Fachärzte, die die Hochtontherapie anwenden, ausprobieren. ...

Suchen