70-Jahre-Schuhfried-Medizintechnik

Schuhfried Medizintechnik

Medizintechnik Wien

Mit Strom den Schmerz überlisten

 

Von schmerzhaften Verspannungen bis zu schwer behandelbaren Nervenleiden

Helfen Medikamente, ein gesunder Lebensstil und konservative Therapien nicht, chronische Schmerzen zu lindern, kann Strom zum Erfolg führen. Vor allem bei chronischen Nerven- und Rückenschmerzen können Elektroden von außen und innen die Schmerzen lindern.
Strom ist ein vielfältiger Schmerzstiller. Er entspannt verspannte Muskeln, dämpft Nervenleitungen und unterbindet die Weiterleitung von Schmerz an das Gehirn. Eigenschaften, die, so Experten, öfter genützt werden sollten, um das Leiden chronischer Schmerzpatienten zu lindern. Krankheiten, die auf eine schmerzlose (Zusatz-)Therapie mit Strom gut ansprechen, gibt es genügend: Polyneuropathie aufgrund Diabetes, Nervenschmerzen durch Nierenschwäche oder infolge einer Chemotherapie sowie chronische Rücken- und Nackenschmerzen, die keinen eindeutigen Auslöser haben, chronische Ischias-Schmerzen, Phantomschmerzen und Rheuma an Gelenken, Muskeln oder Bindegewebe. (Red. Die ganze WOCHE gesünder Nr. 9/21, 03.03.2021)

Lesen Sie den ganzen Artikel: Download als PDF

Österreichische Schmerzgesellschaft informiert: Download als PDF

Am Montag, 25. Oktober 2021 haben wir geschlossen!
Suchen