70-Jahre-Schuhfried-Medizintechnik

Schuhfried Medizintechnik

Medizintechnik Wien

studien

Diabetisches Fußsyndrom vermeiden, Polyneuropathie behandeln

 

Polyneuropathie betrifft mehr als 50 Prozent aller DiabetikerInnen. Allzu oft wird sie einfach hingenommen oder als „nicht behandelbar“ abgetan – und das hat weitreichende Folgen.

dergesundheitsratgeber.info berichtet online.

Abseits der neuropathischen Schmerzen birgt die diabetischer PNP durch die Beeinträchtigung der Sensibilität/Lagewahrnehmung ein erhöhtes Sturzrisiko. Die Kausalität mit dem diabetischen Fußsyndrom zeigt sich nun in vermehrten Hinweisen auf die wundheilende Komponente der Hochtontherapie, siehe Studieninfo.

Wie dieser Reparatureffekt zustande kommt wird in einer weiteren Studie diskutiert. Sie wurde an 50… ...

HiToP 191/PNP

HiTop 191 mit Elektroden

Das HiToP 191/PNP ist ein Hochtontherapiegerät, das in der Heimtherapie zur Anwendung kommt und in seiner Stromform und seinen Parametern optimal auf die Muskelstimulation – zur Behandlung von Polyneuropathien – entwickelt wurde. Neben der, für diese neuartige Therapie so typischen Stoffwechsel fördernden Wirkung, wird eine (für den Patienten besonders angenehme) Muskelstimulation erreicht. Die Hochtontherapie arbeitet mit mittelfrequenten, speziell modulierten Wechselstromformen. Studien bescheinigen dieser neuen Therapieform eine deutlich stärker ausgeprägte Verbesserung bei Polyneuropathien, als konventionelle Elektrotherapieformen. ...

Suchen